Jugendfeuerwehr

Honerdingen 2 entscheidet Kreiswettbewerbe der Jugendfeuerwehren für sich

Fulde (tk) Bei bestem Sommerwetter fand am vergangenen Sonntag der Kreiswettbewerb der Jugendfeuerwehren im Heidekreis auf dem Sportplatz in Fulde statt. Hier hatten die Feuerwehren Fulde und Walsrode alles hergerichtet, damit die Jugendlichen, nach zwei Jahren Coronapause, sich in ihrem Können messen konnten.

Im sogenannten A-Teil galt es einen Löschangriff möglichst fehlerfrei und zügig vorzutragen, wobei einige Hindernisse wie ein Wassergraben, eine Leiterwand, ein Kriechtunnel oder eine Hürde von den Jugendlichen überwunden werden musste. Das ganze unter den wachsamen Augen der Schiedsrichter. Beim B-Teil wurde es dann sportlich. Hier musste durch die Jugendlichen ein Staffellauf durchgeführt werden, der mit feuerwehrtechnischen Aufgaben gespickt war. Je nach Durchschnittsalter der Gruppen durfte eine bestimmte Gesamtzeit nicht überschritten werden.

Ansonsten gab es den ganzen Tag über ein buntes Beiprogramm, so dass den Jugendlichen und Besuchern nicht langweilig wurde. Zusätzlich stellten sich das THW und das Rote Kreuz den Fragen und Blicken der neugierigen Besucher.

Bei der Siegerehrung freute sich der Kreisjugendfeuerwehrwart Christian Biringer, dass sich nach der langen Pause gleich wieder 25 Gruppen aus dem gesamten Heidekreis den Wettbewerben gestellt hatten. Bevor allerdings die Platzierungen präsentiert wurden, hatte er noch eine Überraschung im Gepäck. Zusammen mit dem stellvertretenden Landesjugendfeuerwehrwart Jörg Freitag konnte er Tina Krause aus Krelingen mit der Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber auszeichnen.

Schlussendlich konnte sich die Gruppe Honerdingen 2 mit 1396 Punkten durchsetzen und somit den Siegerpokal in Empfang nehmen. Auf den Plätzen zwei bis vier folgten jeweils dichtgefolgt die Gruppen Düshorn 1 (1376 Punkte), Wolterdingen (1375 Punkte) und Düshorn 2 (1374 Punkte). Diese vier Gruppen werden den Heidekreis am kommenden Wochenende beim Bezirksentscheid vertreten.

 

Bilder: Kreisjugendfeuerwehr Heidekreis

Walsrode (tk) „Die Corona-Pandemie hat uns alle gefordert. Euch im schulischen Bereich, aber auch uns im Feuerwehrbereich“, mit diesen Worten eröffnete Florian Suhr die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Walsrode für die Jahre 2020 und 2021. Langweilig wurde den 16 Jugendlichen